Natururlaube
Asien

Japan

flugdauer
13h
startet ab
1800€
Aufenthalt
14 Tage
reisezeit
März – Mai & Oktober - November
März – Mai & Oktober - November
No items found.

Das Land der Gegensätze.

„Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?“ Wenn sich Japan diese Frage stellen würde, könnte die Antwort lauten: vier große und Tausende kleine. Denn die ostasiatische Inselnation besteht aus vier Hauptinseln – Hokkaido, Honshu, Shikoku und Kyushu – und fast 7000 weiteren Eilanden, von denen jedoch nur rund 430 bewohnt sind. Aber selbst wenn man auf der größten Insel Honshu bliebe, könnte man glauben, gleich mehrere Länder und Klimazonen zu durchqueren. Während die dem Japanischen Meer zugewandte Seite viel Schnee abbekommt und klimatisch Deutschland ähnelt, hat die Pazifikseite eher Mittelmeerflair. Die Sommer dort sind feucht-schwül – vor allem in den Betonwüsten von Tokio und Osaka –, die Winter sonnig und angenehm mild mit Temperaturen, die kaum unter den Gefrierpunkt fallen. Noch einmal ganz anders sind die Amami- und Okinawa-Inselketten, wo Japan seine im Ausland kaum bekannte subtropische Seite zeigt. Durchschnittlich 23,5 Grad im Jahr, weiße Sandstrände und türkisblaues Meer können sich dort sehen lassen.

Berge, Beben und Götter

Doch das auffälligste Merkmal an Japan ist eines, das man sich im Großstadtdschungel kaum vorstellen kann: Vier Fünftel der Landfläche bestehen aus Bergen, darunter viele schlafende, aber auch über 100 aktive Vulkane. Der bekannteste ist zugleich der höchste: der 3776 m hohe Fuji – ein Symbol Japans und in der japanischen Naturreligion des Shintoismus als heilig verehrt. 1707 brach er zuletzt aus. 1923 zerstörten ein schweres Erdbeben und nachfolgende Brände Tokio – ein Schicksal, das 1995 auch Kobe ereilte. Die Pazifikküste wurde im vergangenen Jahrhundert nach Unterseebeben mehrfach von Tsunamis heimgesucht. In Japan lernen schon Kinder, wie man mit den Gefahren der Natur umgeht. Und das ganze Volk – und einige Affen dazu! – nutzt mit Leidenschaft die positive Seite seiner schwierigen Geologie, nämlich die vielen heißen Quellen.

Wolkenkratzer und Holzhäuser

Dem Klischee nach sind japanische Wohnungen winzig. Fährst du jedoch aufs Land, siehst du dort riesige Bauernhäuser aus Holz und mit schweren Ziegeldächern, in denen mehrere Generationen Platz haben. Allerdings ist der typische Wohnraum in Tokio deutlich kleiner. „Tokio ist so hektisch, da sind so viele Leute!“, sagen Japans Provinzbewohner, die ihrerseits in kleinen Siedlungen und eingeschworenen Gemeinschaften leben (denn Reisanbau ist Teamarbeit!) und Landwirtschaft oder Fischfang betreiben. Während auf dem Land viele das essen, was sie im eigenen Garten anbauen, gehen die Städter oft auswärts essen oder holen sich Fertiggerichte aus rund um die Uhr geöffneten Convenience Stores.

Anbandeln schwer gemacht

Das Heer der salarymen und zunehmend auch salarywomen, wie in Japan Angestellte genannt werden, dominiert das Straßenbild. Dunkle Anzüge mit Hemd und Krawatte sind für Männer Pflicht – außer im schwülen Sommer zur cool biz- Zeit –, für Frauen heißt der Dresscode Kostüm und High Heels. Sich ohne professionell manikürte Fingernägel oder gar ohne Make-up ins Büro zu wagen gilt als Fauxpas. So schick alle aussehen, so wenig Effekt scheint das auf das andere Geschlecht zu haben. Die Eheschließungen gehen zurück und das Heiratsalter ist inzwischen wie in Europa auf über 30 gestiegen. Vor allem auf den Dörfern herrscht Frauenmangel. Was beim Anbandeln auch nicht hilft, sind extrem lange Arbeitszeiten bis in die Nacht. Hinzu kommen Pendelzeiten von einer Stunde und mehr.

Jünger und weiblicher

Die Politik will Japan, das bereits jetzt eine super-aging society ist, wieder verjüngen. Sie versucht Anreize für Familien zu geben, finanziell und durch mehr Kinderbetreuung. Außerdem appelliert sie an die Wirtschaft, Frauen mehr zu fördern – schließlich werden ja Arbeitskräfte gebraucht, und Immigration ist für Japan, das sich als homogen betrachtet, ein heikles Thema. Seit dem Zweiten Weltkrieg beherrschen die konservativen Liberaldemokraten die Politik, deren Orientierung sich in den vergangenen Jahren unter Premierminister Shinzo Abe zunehmend nach rechts verlagert hat. Und was ist nun mit den Geishas, Ninjas und Samurai, mit Cosplay, Maid-Cafés und Pokémon? Auch dieses Japan gibt es. Freu dich jeden Tag über neue Entdeckungen und Überraschungen, und fang schon mal an zu sparen: Wen der Japan-Virus einmal gepackt hat, der wird ihn so schnell nicht mehr los.

Contact us

Fill out the inquire form or choose an option below.
Reiseberater*in

Rico Escher

PLANE NOCH HEUTE DEINE TRAUMREISE

In Rekordzeit zu deinem perfekten Urlaub!

Lass unsere Reiseexperten einen Urlaub für dich planen, an den du dich ein Leben Lang erinnern wirst.
Jetzt unverbindlich anfragen

Thank you!

Your message has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
1
2
3
4
5
1
Im Dschungel der Reisebüros und in Zeiten der Internet-Buchungen schafft es das Reiseloft-Team, sich mit einem excellenten Service und einer professionellen Bertatung vom Markt abzuheben und eine Alleinstellung in der Region zu schaffen. Danke für die perfekte Planung und einen wunderschönen Urlaub!.

Christiano Mario

2
War alles Tip Top Reiseloft ist nur zu empfehlen. War mit der Beratung sehr zufrieden hatten ein super schönes Hotel direkt am Meer. Werden  auf jeden Fall die nächsten Reisen wieder über euch buchen.

Felicitas Waldvogel

3
Super Reiseagentur! Innoativ, Smart und Kompetent. Genau der richtige Ansatz für ein perfektes Reisebüro im heutigen Zeitalter. Urlaub nur über Reiseloft!

Mattia Falvo

4
Man merkt, dass Ihr Spaß an Eurer Arbeit habt!! Klasse Beratung mit Humor und tollen Ideen! Ich hatte einen super schönen Kurzurlaub, der meinen Ansprüchen und Erwartungen mehr als gerecht geworden ist. Meine nächste Reise werde ich definitiv wieder bei Euch buchen.

Timon Fleig

5
Wenn man reinkommt wird man sofort vom freundlichen Team empfangen und es wird ein Getränk angeboten. Die Planung war spitze und es hat alles perfekt geklappt. Ich hab mich direkt in den richtigen Händen gefühlt. Ich würde immer wieder bei euch buchen.

Annalena Sbrissa

VORGESTELLTE REISEZIELE